Anpassung der Jahresprognose 2016

Veröffentlichung nach WpHG - 18.08.2016, 19:07 Uhr

(Köln, 18. August 2016) – Die Splendid Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2016 einen Konzernumsatz von EUR 25,3 Mio. (Vorjahr: EUR 28,4 Mio.) und musste somit einen Umsatzrückgang von 11% hinnehmen. Sowohl das Segment Content als auch das Segment Services verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr rückläufige Umsatzerlöse, wobei der Vorjahreszeitraum insbesondere durch umsatzstarke Titelveröffentlichungen im Home Entertainment gekennzeichnet war.

 

Im Wesentlichen bedingt durch den Umsatzrückgang verminderte sich das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf EUR 0,5 Mio. (Vorjahr: EUR 2,0 Mio.). Das Konzernperiodenergebnis lag bei EUR 0,1 Mio. (Vorjahr: EUR 1,7 Mio.). Entsprechend reduzierte sich das Ergebnis je Aktie auf EUR 0,01 (Vorjahr: EUR 0,17).

 

Für die zweite Jahreshälfte erwartet die Splendid Gruppe deutliche Umsatzverbesserungen in beiden operativen Segmenten. Insbesondere aufgrund von Projektverschiebungen in den Bereichen Kino, Home Entertainment und TV-Produktion können jedoch die für die zweite Jahreshälfte erwarteten Umsätze nicht in der ursprünglich geplanten Höhe erzielt werden. Mit noch vier anstehenden Kinoveröffentlichungen für die zweite Jahreshälfte werden statt der ursprünglich für das Gesamtjahr vorgesehenen 15 Titel nur 9 Titel realisiert. Durch die Abweichungen in der Auswertungsstufe Kino ergeben sich auch Projektverschiebungen und verminderte Umsatzerwartungen für die Home Entertainment Auswertung. Im Geschäftsfeld TV-Produktion werden sich durch Produktionsverzögerungen geplante Folgeprojekte nach 2017 verschieben.

 

Auf der Grundlage der aktualisierten Segmentumsatzplanungen geht der Vorstand nun davon aus, dass der bisher für das Gesamtjahr 2016 prognostizierte Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 64 Mio. bis EUR 69 Mio. nicht mehr erreicht wird. Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2016 stattdessen einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 55 Mio. bis EUR 59 Mio.

 

Auf der Kostenseite erwartet der Vorstand in der zweiten Jahreshälfte verbesserte Kostenrelationen. Die reduzierte Umsatzerwartung wird sich jedoch auch auf das operative EBIT auswirken. Das bisher prognostizierte operative EBIT in einer Bandbreite von EUR 4 Mio. bis EUR 5 Mio. wird voraussichtlich deutlich unterschritten. Der Vorstand rechnet nun für das Gesamtjahr mit einem operativen EBIT in einer Bandbreite von EUR 2 Mio. bis EUR 2,5 Mio.

 

Der Halbjahresbericht 2016 mit dem detaillierten Ausblick auf den Rest des Geschäftsjahres 2016 wird am 30. August 2016 veröffentlicht.


Zurück zu den aktuellen Pressemitteilungen

URL: https://www.splendidmedien.com/de/page/anpassung-der-jahresprognose-2016-1884