Horrorschocker und Wohlfühlkino

Pressespiegel - Blickpunkt Film - 27.01.2017

Durch die einstündige Präsentation des Programms des ersten Halbjahrs führte am Donnerstagnachmittag Andreas Arnhold, seit Anfang Juli Head of Theatrical Entertainment bei Splendid Film. (…) So stand der erste Block der Tradeshow im Zeichen von "Best-Ager-Komödien und Wohlfühlfilmen", während der zweite Block großem Genrekino gewidmet war. Gleich der erste Trailer und ein kleines Making-of zeigten Ausschnitte aus "einem wahren Kleinod", dem gerade für den Oscar nominierten Animationsfilm "Mein Leben als Zucchini", den Polyband Mitte Februar startet und der bereits mit dem Europäischen und unzähligen weiteren Filmpreisen ausgezeichnet wurde. Hollywoodstar Michael Keaton ist Hauptdarsteller des genialen Biopics "The Founder", das die Geschichte des Mannes erzählt, der aus einem Schnellimbiss das McDonald's-Imperium gemacht hat. In der mit Keanu Reeves und Lily Collins stark besetzten Teenagergeschichte "To the Bone", die gerade in Sundance Premiere feierte, geht es um ein junges Mädchen mit Essstörungen. (…)  "20th Century Women" mit einer großartigen Annette Bening sowie Greta Gerwig und Elle Fanning, einer "filmischen Liebeserklärung an die Frauen". Die große Diane Keaton spielt zusammen mit Brendan Gleeson in der Best-Ager-Komödie "Hampstead", in der die beiden trotz extrem gegensätzlicher Lebenswelten romantisch zueinander finden. Im Genreblock ging es danach deutlich geräuschvoller zu. Ein Event-Release soll der erfolgreichste Godzilla-Film aller Zeiten werden: "Shin Godzilla" war 2016 besucherstärkster Live-Action-Film in Japan. Erste Ausschnitte gab es auch aus dem neuen Film von Ben Wheatley ("High-Rise" ): In "Free Fire" geht ein Waffendeal in einem Warenhaus schief. Danach bestimmt die restliche Zeit des Films ein wilder Shoot-Out. (…) Noch spektakulärer sind Plot und Umsetzung in Tommy Wirkolas ("Hänsel und Gretel: Hexenjäger" ) neuem SciFi-Actionthriller: Gleich in sieben Rollen ist Hollywood-Heroine Noomi Rapace in "What Happened to Monday" zu sehen, weil sie sieben Schwestern spielt, die sich recht rabiat gegen eine von Glenn Close unnachsichtig verfolgte Ein-Kind-Politik wehren. Mit einer weltexklusiven Promo und einer fünfminütigen Actionszene hielt Arnhold sein Publikum in Atem. Danach folgten 13 Minuten aus dem russischen Horrorthriller "The Bride - Die Braut des Grauens", die sich auch in die Erinnerung der Tradeshowbesucher eingegraben haben dürften.


Zurück zu den aktuellen Pressemitteilungen

URL: https://www.splendidmedien.com/de/page/horrorschocker-und-wohlfuehlkino-1925