Schwache Absatzentwicklung im Home Entertainment der Splendid Film führt zu außerplanmäßigen Belastungen im Halbjahresabschluss und zu einer Reduzierung der Jahresprognose

Veröffentlichung nach WpHG - 23.08.2017, 00:09 Uhr

(Köln, 22. August 2017) – Die Splendid Gruppe erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2017 einen Konzernumsatz von EUR 24,4 Mio. (Vorjahr: EUR 25,3 Mio.) Die Geschäftsentwicklung in der Auswertungsstufe Home Entertainment der Tochtergesellschaft Splendid Film blieb im bisherigen Jahresverlauf hinter den Erwartungen zurück, da sich die Absatzzahlen einer Reihe von Programmen im physischen Videoverkauf nur sehr schwach entwickelten. Dadurch waren außerplanmäßige Abschreibungen auf das Filmvermögen sowie die Bildung einer Drohverlustrückstellung erforderlich, die das Halbjahresergebnis mit EUR 3,4 Mio. belasten. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt damit bei EUR -3,9 Mio. (Vorjahr: EUR 0,5 Mio.) und der Konzernperiodenverlust beläuft sich auf EUR -4,4 Mio. (Vorjahr: EUR 0,1 Mio.). Das Ergebnis je Aktie beträgt damit EUR -0,45 (Vorjahr: EUR 0,01).

Für die zweite Jahreshälfte erwartet die Splendid Gruppe gegenüber der ersten Jahreshälfte Umsatz- und Ergebnisverbesserungen.

Auf der Grundlage der aktualisierten Segmentumsatzplanungen geht der Vorstand jedoch davon aus, dass der bisher für das Gesamtjahr 2017 prognostizierte Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 55 Mio. bis EUR 60 Mio. nicht mehr erreicht wird. Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2017 stattdessen einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 51 Mio. bis EUR 55 Mio.

Das bisher prognostizierte operative EBIT in einer Bandbreite von EUR 1,0 Mio. bis EUR 2,0 Mio. kann infolge der außerplanmäßigen Ergebnisbelastungen nicht mehr erreicht werden. Der Vorstand rechnet nun für das Gesamtjahr mit einem operativen EBIT in einer Bandbreite von EUR -2,0 Mio. bis EUR -3,0 Mio.

Der Halbjahresfinanzbericht 2017 mit dem detaillierten Ausblick auf den Rest des Geschäftsjahres 2017 wird am 31. August 2017 veröffentlicht.


Zurück zu den aktuellen Pressemitteilungen

URL: https://www.splendidmedien.com/de/page/schwache-absatzentwicklung-im-home-entertainment-der-splendid-film-fuehrt-zu-ausserplanmaessigen-belastungen-im-halbjahresabschluss-und-zu-einer-reduzierung-der-jahresprognose-1964