Splendid Medien AG - Initialstudie (KAUFEN, Kursziel: 1,50 EUR)

Pressespiegel - FMR Frankfurt Main Research AG - 11.04.2019

Splendid Medien AG | KAUFEN | Kursziel: 1,50 EUR | Kurspotential: +15%

Nach positivem Jahr 2018 erwarten wir solides 2019

Wir initiieren unsere Coverage zur Splendid Medien mit einer KAUFEN Empfehlung und einem Kursziel von 1,50 EUR je Aktie, was einem Kurspotential von 15% entspricht. Dies basiert auf unserer DCF-Bewertung (1,55 EUR). Unsere Peer Group-Bewertung mit einem Abschlag von 20% ergibt einen fairen Wert von 1,42 EUR je Aktie.

Der Konzernumsatz in 2018 ging um 2,5% auf 51,7 Mio. EUR (Vj: 53,0 Mio. EUR) zurück, während ein EBIT von 2,5 Mio. EUR (Vorjahr: -2,9 Mio. EUR) erzielt wurde. Damit wurde die 2018-Guidance (Bandbreite: 1,0 Mio. bis 3,0 Mio. EUR) erreicht. Die deutliche Ergebnisverbesserung zum Vorjahr resultiert vor allem aus Kostenreduzierungen bei den Herstellungskosten und den Vertriebskosten. Das Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr beläuft sich auf 1,4 Mio. EUR (VJ -3,9 Mio. EUR).

Der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit stieg 2018 auf 19,5 Mio. EUR (Vj: 13,9 Mio. EUR) an. Unter Berücksichtigung des Capex in Höhe von 15,7 Mio. EUR (Vj: 15,6 Mio. EUR) wurde ein deutlich positiver Free Cashflow von 3,8 Mio. EUR erreicht. Für das abgelaufene Jahr wird erneut keine Dividende vorgeschlagen.

Für das Geschäftsjahr 2019 prognostiziert der Vorstand einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von 51 Mio. EUR bis 55 Mio. EUR bei einem EBIT zwischen 1,0 Mio. EUR bis 3,0 Mio. EUR. Das Investitionsvolumen wird in einer Größenordnung von 13 Mio. EUR bis 18 Mio. EUR liegen.

Wir rechnen mit einem Umsatz in 2019e in Höhe von 53,7 Mio. EUR, was somit eher am oberen Ende der Guidance-Range liegt. Auf EBIT-Level erwarten wir für 2019e einen Wert von 1,6 Mio. EUR (EBIT-Marge: 3,0%), was ebenso in der Guidance-Range liegt, aber eher am unteren Ende. Den Free Cashflow in 2019e sehen wir bei +2,1 Mio. EUR (2018: 3,8 Mio. EUR).

Risiken für die Equity Story: 1) Projektverschiebungen bei Kino-Lizenzen und 2) Misserfolge bei Kino- oder Home Entertainment-Veröffentlichungen. Dies alles kann zu erhöhter Volatilität in den Umsätzen/EBIT-Zahlen führen.

Den vollständigen Analystenreport können Sie hier einsehen:

https://tinyurl.com/yys2ex4w

 

 


Zurück zu den aktuellen Pressemitteilungen

URL: https://www.splendidmedien.com/de/page/splendid-medien-ag-initialstudie-kaufen-kursziel-1-50-eur-2038