Splendid Medien AG passt die Unternehmensstrategie an, korrigiert die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 und nimmt Abschreibungen aus Einmaleffekten vor

Veröffentlichung nach WpHG - August 20, 2019, 07:45 PM

- Konzentration auf Vermarktung von Filmlizenzen und eigenen Produktionen für Streaming-Plattformen
- Einmaleffekte durch Abschreibungen auf Altbestand und Firmenwert
- Guidance für das Geschäftsjahr 2019 wird angepasst

Köln, 20. August 2019. Der Vorstand der Splendid Medien AG (WKN 727950, ISIN DE0007279507) hat heute beschlossen, die Strategie und Struktur des Konzerns auf die Marktentwicklung und die sich daraus ergebenden Erfordernisse anzupassen. Der Vorstand sieht sich aufgrund der aktuellen und der zu erwartenden Entwicklung insbesondere in den Auswertungsstufen Kino, Home Entertainment, Lizenzen und TV-Produktion zu diesem Schritt veranlasst. Künftig werden Investitionen in ein breites Portfolio von weniger kapitalintensiven Titeln den Schwerpunkt bilden. Einzelne Filme mit hohen Investitionskosten, die mit einem hohen Vermarktungsrisiko verbunden sind, sollen nur noch selektiv akquiriert bzw. produziert werden. Gleichzeitig konzentriert sich das Unternehmen auf Eigenproduktionen für den Streaming-Markt sowie auf den Ausbau der eigenen Streaming-Plattform.

Durch den Strategiewechsel werden Buchwertanpassungen in der Filmbibliothek in Höhe von EUR 8,4 Mio. sowie in der Bewertung des Firmenwertes der Splendid Studios GmbH in Höhe von EUR 1 Mio. (von bisher EUR 4,9 Mio. auf EUR 3,9 Mio.) erforderlich, die das Periodenergebnis entsprechend stark belasten.  Daneben erwartet der Vorstand, dass der bisher für das Gesamtjahr 2019 prognostizierte Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 51 Mio. bis EUR 55 Mio. nicht mehr erreicht wird. Stattdessen geht der Vorstand für das Gesamtjahr von einem Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 47 Mio. bis EUR 51 Mio. aus.

Die Buchwertanpassungen, die Bewertung des Firmenwertes sowie die reduzierte Umsatzerwartung führen entsprechend zu einer Anpassung der EBIT-Erwartung im Geschäftsjahr 2019.  Das bisher prognostizierte EBIT in einer Bandbreite von EUR 1,0 Mio. bis EUR 3,0 Mio. wird nicht erreicht. Der Vorstand rechnet nun für das Gesamtjahr mit einem EBIT in einer Bandbreite von EUR -9,0 Mio. bis EUR
-10,5 Mio.

Der Halbjahresbericht 2019 der Splendid Medien AG wird am 30. August 2019 veröffentlicht.


Back to current press releases

URL: https://www.splendidmedien.com/en/page/splendid-medien-ag-passt-die-unternehmensstrategie-an-korrigiert-die-prognose-fuer-das-geschaeftsjahr-2019-und-nimmt-abschreibungen-aus-einmaleffekten-vor-2042